Kostenfreie Software?

Bei Präsentationen des Einsatzleiterwikis kommt immer wieder die ungläubige Frage auf, warum diese Software denn kostenfrei zu bekommen ist und warum jemand so etwas macht.

Diese Frage lässt sich wie folgt beantworten: Kostenlose Software, beziehungsweise besser ausgedrückt "freie Software", hat eine lange Tradition. Über die Hälfte der im Internet verwendeten Server-Software ist beispielsweise freie Software, meist auch in Kombination mit einem freien Betriebssystem wie Linux. Solche Betriebssysteme finden mittlerweile in breiten Bereichen Anwendung; in sensiblen Rechnern in denen es auf Hochverfügbarkeit ankommt genauso wie auf Handys. Freie Software ist keinesfalls schlechter als proprietäre, also kommerzielle Software. Es steckt nur eine andere Philosophie dahinter. "Frei" bedeutet in diesem Zusammenhang übrigens nicht nur kostenlos, sondern vor allem auch frei für eigene Anpassungen.

Auch beim Einsatzleiterwiki wird konsequent freie Software eingesetzt: das Wiki-System "DokuWiki", auf dem das Einsatzleiterwiki zu größten Teilen basiert, steht unter der freien Lizenz "GNU General Public License (GPL)" in der Version 2 und lässt somit erst die Anpassung auf diese spezifische Nutzung zu. Die daraus entstandene Einsatzleiterwiki-Software steht ebenfalls und der GPL Version 2. Für die Erstellung des ursprünglichen Artikelbaums, also der Inhalte, wurde und wird freie Software eingesetzt um PDFs zu zerlegen und neu zusammenzusetzen, Bildbearbeitung durchzuführen und Ähnliches. Und auch die Software mit welcher das Einsatzleiterwiki-Installations-Programm erstellt wurde ist frei.

Eine nachträgliche Umwandlung des Einsatzleiterwikis in ein kommerzielles System ist übrigens rein rechtlich schon gar nicht möglich, da die GPL (Lizenz) der DokuWiki-Software bestimmt, dass alle darauf aufbauenden Werke auch wieder unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden müssen. Und auch viele externe Inhalte, wie zum Beispiel die Rettungsdatenblätter, wurden von den Urhebern nur unter der Bedingung des nichtkommerziellen Einsatzes zur Verfügung gestellt.

Nicht zuletzt führt aber auch Idealismus zur Entscheidung, freie Software einzusetzen oder auf proprietäre zurückzugreifen. Ich, Christoph Ziehr, als Autor beziehungsweise Entwickler des Einsatzleiterwikis erfreue mich daran, anderen mein Werk kostenfrei zur Verfügung zu stellen und eine Resonanz auf das Projekt zu erhalten. Diese Einstellung ist von den Zuhörern meist am schwierigsten zu verstehen, aber übertragen auf den Feuerwehr-Bereich ist es genau das, wovon auch die Freiwillige Feuerwehr lebt - sich ehrenamtlich zu engagieren um anderen zu helfen. Gerade die Freiwilligen Feuerwehren sind es übrigens auch, die nach meiner Überzeugung vom Einsatzleiterwiki profitieren sollen. Ihnen wird damit ein Programm zur Verfügung gestellt, welches Sie ohne teure Lizenzgebühren nutzen können. Somit können auch kleine Einheiten mit geringem finanziellen Rahmen diese Software einsetzen.