Veröffentlichungen und Vorstellungen

Bei folgenden Veranstaltungen wurde das Einsatzleiterwiki bereits vorgestellt bzw. in folgenden Medien darüber berichtet. Präsentationen nur für einzelne Feuerwehren sind hier nicht aufgeführt.

 

2016

2015

  • 1. Kaiserslauterer Gefahrstofftag an der TU Kaiserslautern, Vorstellung der Möglichkeiten des Einsatzleiterwikis im Gefahrstoffeinsatz
  • Fortbildungswochenende der Feuerwehr Mannheim
  • 2. Einsatzleiterwiki-Anwendertreffen bei der Feuerwehr Kaiserslautern

2014

  •  1. Einsatzleiterwiki-Anwendertreffen bei der Feuerwehr Stuttgart

2012

  • Tagung des Fachbereich Einsatz, Löschmittel, Umweltschutz des Deutschen Feuerwehrverbandes

2011

  • Arbeitskreis Grundsatzfragen der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in der Bundesrepublik Deutschland

Mögliche Betriebsstrukturen des Wikis

Legende der verwendeten Symbole

Im Folgenden finden Sie eine nicht abschließende Auflistung der verschiedenen strukturellen Möglichkeiten, das eigene Einsatzleiterwiki-System aufzubauen. Um die Erläuterungen zu verstehen, sollten Sie sich vor dem Lesen mit der Idee des Einsatzleiterwikis vertraut machen, die auf der Seite Informationen beschrieben ist. Welche Variante für Sie die Richtige ist entscheidet sich maßgeblich durch die Anzahl und die Art der einzelnen Endgeräte die Sie einsetzen möchten.

Grundsätzlich sind noch weitere Aufbaumöglichten möglich, die hier gelisteten sollten aber für die meisten Anwendungsfälle zutreffen.

Einzelner Computer mit Softwareinstallation

Einzelner Computer mit installierter Einsatzleiterwiki-Software

Dieses Betriebsmodell entspricht der ursprünglichen Idee des Einsatzleiterwikis. Die Server- und Wiki-Software wird auf dem Computer installiert. Ein Abgleich der Daten erfolgt online, ansonsten erfolgt der Betrieb uneingeschränkt auch ohne Internetverbindung. Im lokalen Teil des Wikis können eigene Inhalte eingepflegt werden.

Einzelner Computer ohne Softwareinstallation

Einzelner Computer ohne installierter Einsatzleiterwiki-Software

Ein Betrieb des Systems ist auch ohne Installation auf dem Computer denkbar. Allerdings muss der Zugriff dann ausschließlich online auf die Internetadresse sync.einsatzleiterwiki.de erfolgen. Legen Sie sich zur Benutzung einfach ein Lesezeichen in Ihrem Internetbrowser an. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass das Projekt bei einem deutschen Internetanbieter betrieben wird, der eine Verfügbarkeit von 99,8% und eine schnelle Verbindung garantiert. Trotzdem könnte zu einigen wenigen Zeitpunkte im Jahr der Service nicht erreichbar sein. Eine weitere Einschränkung ist, dass bei dieser Lösung keine lokalen Daten eingepflegt werden können, da direkt auf den öffentlichen Datenbestand zurückgegriffen wird.

Trotz dieser beiden Nachteile kann sich diese Lösung anbieten, wenn Sie z.B. in einer kleineren Feuerwehr tätig sind und/oder die Funktion zur Einbindung lokaler Daten nicht benötigen. Sie müssen auf Ihrem Gerät keinerlei Software installieren und haben automatisch immer den aktuellsten Datenbestand. Neben üblichen Computern eignet sich diese Variante auch gut für Tablets wie z.B. das IPad oder Smartphones, da bisher die Möglichkeit zur Installation der Einsatzleiterwiki-Software auf diesen Geräten nicht gegeben ist.

Mehrere Computer, Installation der Software auf jedem einzelnen Gerät

Mehrere Geräte mit installierter Einsatzleiterwiki-Software

Wollen Sie das Einsatzleiterwiki auf mehreren Computern gleichzeitig nutzen, z.B. auf verschiedenen Fahrzeugen, so bietet es sich an eine Client-Server-Struktur aufzubauen. Ein Rechner, nennen wir ihn den Hauptrechner, führt die Updates der Inhalte mit dem Einsatzleiterwiki-Projekt durch. Zusätzlich werden auf diesem Computer die lokalen Daten eingepflegt. Sollten Sie das Programm in einer Feuerwehr mit mehreren hauptamtlichen Kräften oder größer betreiben, können Sie das Einsatzleiterwiki auf dem Hauptrechner im lokalen Netzwerk betreiben, sodass jeder Mitarbeiter direkt Änderungen und Ergänzungen eintragen kann. Die Computer welche sich auf den einzelnen Fahrzeugen befinden werden in regelmäßigen Abständen auf den neusten Datenstand gebracht. Auf ihnen muss davor die Software installiert werden.

Der Aufbau eines solchen Systems ist weniger kompliziert als es wahrscheinlich auf den ersten Blick scheint; auch hier gibt es wieder verschiedene Lösungen:

Synchronisation über das Netzwerk

Bei dieser Variante nehmen Sie auf den Fahrzeug-Rechnern eine Synchronisation in der gleichen Art und Weise vor wie mit dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Allerdings tragen Sie als Adresse des Servers nicht sync.einsatzleiterwiki.de, sondern die Netzwerkadresse Ihres eigenen Feuerwehr-Hauptrechners ein. Ebenso verfahren Sie bei Benutzername und Passwort.

Unter der folgenden Adresse ist eine Anleitung zu finden, wie die Einrichtung einer eigenen Server-Client-Umgebung erfolgen kann. Die Beschreibung befindet sich im unteren Teil der Seite.

Server-Client-Struktur einrichten

Synchronisation über USB-Stick (keine Abbildung zu dieser Lösung vorhanden)

Da die im Wiki vorhandenen Daten in nur einem Verzeichnis vorhanden sind, gibt es die Möglichkeit, einen Datenabgleich auch manuell vorzunehmen. Kopieren Sie auf dem Hauptrechner Ihrer Feuerwehr den Unterordner „data“ aus dem Einsatzleiterwiki-Verzeichnis auf einen USB-Stick oder ähnliches und fügen Sie ihn auf den Fahrzeug-Rechnern einfach an der gleichen Stelle wieder ein. Vor dem Einfügen löschen Sie allerdings den data-Ordner auf dem Zielrechner, um eventuell auf dem Hauptrechner gelöschte Dateien auch auf den Fahrzeug-Rechnern zu entfernen, diese würden sonst bestehen bleiben.

Mehrere Computer, Installation der Software nur auf dem Hauptrechner

Mehrere Geräte, Installation der Software nur auf dem Hauptrechner

Diese Lösung kann für Sie interessant sein, wenn Sie mehrere Computer auf den Fahrzeugen betreiben, aber auf diesen Geräten keine Software installieren bzw. Datenpflege betreiben möchten, oder aber falls Sie Geräte wie einen Tablet-PC verwenden möchten. Sie ist im Wesentlichen eine Kombination aus Variante 1 und 3.
Dafür installieren Sie die Einsatzleiterwiki-Software auf einem über das Internet erreichbaren Computer, oftmals ist der Internet-Speicherplatz den Sie für die Homepage Ihrer Feuerwehr verwenden dafür geeignet und Sie müssen außer der Installation der Wiki-Software nichts weiter unternehmen bzw. betreiben.

Der Zugriff über die Endgeräte erfolgt durch einfaches Aufrufen der Internetadresse www.meine-feuerwehr.de/wiki, sofern Sie die Wiki-Software auf Ihrem Online-Speicher in den Unterordner „wiki“ installiert hätten.
Als zusätzliche administrative Maßnahme müssen Sie das Wiki nur so umstellen, dass ein öffentlich lesender Zugriff nicht gestattet ist sondern nur nach Eingabe von Benutzername und Passwort möglich wird.
Beachten Sie bitte an dieser Stelle: Der in die Wiki-Software integrierte Zugriffsschutz ist robust, trotz allem kann jedoch nie ausgeschlossen werden dass ein Online-System angegriffen wird – dies könnte z.B. auch durch eine Sicherheitslücke eines anderen Programms auf dem Computer geschehen, die zur Folge hat, dass sich der Angreifer auf Ihrem System bewegen kann.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für diese Einrichtung ist auch hier noch in Planung. Sollten Sie an dieser Variante interessiert sein, so bitten wir Sie ebenso sich zu melden und wir werden die Anleitung erstellen.

Synchronisation mittels Verzeichnisabgleich

Ein Abgleich der Daten zwischen verschiedenen Rechnern innerhalb Ihrer Feuerwehr ist auch über einen simplen Verzeichnisabgleich zu lösen. Der große Vorteil ist, dass dies normalerweise vollautomatisch funktioniert und Sie sich somit nicht um eine Synchronisation Ihrer Feuerwehr-internen Daten kümmern müssen. Dafür können entweder betriebssystemeigene Hilfsmittel, oder aber Online-Dienste wie z.B. Dropbox verwendet werden. Seien Sie sich bei letzterer Lösung aber bewusst, dass Ihre Daten zum Zweck der Synchronisation beim Anbieter gespeichert werden!

Startseite

Willkommen auf der Informationsseite zum Projekt Einsatzleiterwiki.

Das Einsatzleiterwiki ist ein elektronisches Einsatzleiterhandbuch. Es dient dem Einsatzleiter als Gedankenstütze und Recherchebasis für selten eintretende oder schwierige Einsätze. Als "freie Software" ist das Einsatzleiterwiki komplett kostenfrei nutzbar.

Merkmale des Systems sind:

  • Intuitive Bedienung
    Selbsterklärende Handhabung, schon bei der ersten Benutzung.

  • Minimierung des eigenen Arbeitsaufwands
    Verwendung von online gemeinschaftlich erarbeiteter Inhalte möglich. Daneben sind weitere Inhalte wie Gefahrstoffinformationen integriert.

  • Einbindung eigener Inhalte
    Individualisierung auf die eigene Feuerwehr.

  • Einfache Bearbeitung der Inhalte
    Ermöglicht die Pflege der Daten durch Jedermann; Entlastung des IT-Personals.

  • Besondere Funktionen

    • Verweise zum schnellen Navigieren zwischen den einzelnen Artikeln.

    • Volltextsuche

    • Anhängen von externen Dateien in beliebigen Formaten.

    • Interaktive Berechnungen; u.a. für ABC-Einsätze, Schaumberechnungen und Löschwasserförderung.

  • Komplett Offline einsetzbar
    Bei Installation auf einem Computer, für Tablets und Mobiltelefone derzeit Zugriff über Netzwerk oder Internet.

  • Dauerhaft kostenfrei
    Einsatz freier Software und freier Lizenzen für die Inhalte. Das Einsatzleiterwiki wird unter der GNU General Public License (GPL) bereitgestellt. Die Inhalte sind unter der Creative Commons CC-BY SA-Lizenz veröffentlicht (Ausnahme: Inhalte, die von Dritten zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise Unterlagen der Deutschen Bahn).

  • Niedrige Systemanforderungen
    Auch auf älteren Geräten einsetzbar.

  • Flexibel
    Inhalte und Funktionen des Systems sind durch Verwendung von Open-Source-Software uneingeschränkt anpassbar.
    Je nach Größe der Feuerwehr verschiedene Konfigurationen; Stand-Alone-Installation auf einem Rechner, Client-Server-Aufbau und Zugriff über Netzwerk/Internet.

  • Robust
    Durch Einsatz von langjährig bewährter Standard-Software aus dem professionellen Bereich als Grundlage des Systems.

  • Einfache Installation und Wartung der Daten
    Datensicherung und Übertragung auf weitere Geräte durch einfaches Kopieren von Dateien möglich.

Detailliertere Erklärungen finden Sie auf der Seite Informationen.

Wenn Sie das Einsatzleiterwiki herunterladen möchten, müssen Sie sich registrieren. Sie erhalten dann außerdem erweiterte Funktionen im Wiki, beispielsweise eine Benachrichtigung per Mail bei der Änderung von Artikeln. Die Nutzung der online verfügbaren Wikis ist ohne Registrierung möglich. Lediglich das Hochladen von Dateien in das Wiki ist unregistrierten Mitgliedern nicht gestattet.

Kostenfreie Software?

Bei Präsentationen des Einsatzleiterwikis kommt immer wieder die ungläubige Frage auf, warum diese Software denn kostenfrei zu bekommen ist und warum jemand so etwas macht.

Diese Frage lässt sich wie folgt beantworten: Kostenlose Software, beziehungsweise besser ausgedrückt "freie Software", hat eine lange Tradition. Über die Hälfte der im Internet verwendeten Server-Software ist beispielsweise freie Software, meist auch in Kombination mit einem freien Betriebssystem wie Linux. Solche Betriebssysteme finden mittlerweile in breiten Bereichen Anwendung; in sensiblen Rechnern in denen es auf Hochverfügbarkeit ankommt genauso wie auf Handys. Freie Software ist keinesfalls schlechter als proprietäre, also kommerzielle Software. Es steckt nur eine andere Philosophie dahinter. "Frei" bedeutet in diesem Zusammenhang übrigens nicht nur kostenlos, sondern vor allem auch frei für eigene Anpassungen.

Auch beim Einsatzleiterwiki wird konsequent freie Software eingesetzt: das Wiki-System "DokuWiki", auf dem das Einsatzleiterwiki zu größten Teilen basiert, steht unter der freien Lizenz "GNU General Public License (GPL)" in der Version 2 und lässt somit erst die Anpassung auf diese spezifische Nutzung zu. Die daraus entstandene Einsatzleiterwiki-Software steht ebenfalls und der GPL Version 2. Für die Erstellung des ursprünglichen Artikelbaums, also der Inhalte, wurde und wird freie Software eingesetzt um PDFs zu zerlegen und neu zusammenzusetzen, Bildbearbeitung durchzuführen und Ähnliches. Und auch die Software mit welcher das Einsatzleiterwiki-Installations-Programm erstellt wurde ist frei.

Eine nachträgliche Umwandlung des Einsatzleiterwikis in ein kommerzielles System ist übrigens rein rechtlich schon gar nicht möglich, da die GPL (Lizenz) der DokuWiki-Software bestimmt, dass alle darauf aufbauenden Werke auch wieder unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden müssen. Und auch viele externe Inhalte, wie zum Beispiel die Rettungsdatenblätter, wurden von den Urhebern nur unter der Bedingung des nichtkommerziellen Einsatzes zur Verfügung gestellt.

Nicht zuletzt führt aber auch Idealismus zur Entscheidung, freie Software einzusetzen oder auf proprietäre zurückzugreifen. Ich, Christoph Ziehr, als Autor beziehungsweise Entwickler des Einsatzleiterwikis erfreue mich daran, anderen mein Werk kostenfrei zur Verfügung zu stellen und eine Resonanz auf das Projekt zu erhalten. Diese Einstellung ist von den Zuhörern meist am schwierigsten zu verstehen, aber übertragen auf den Feuerwehr-Bereich ist es genau das, wovon auch die Freiwillige Feuerwehr lebt - sich ehrenamtlich zu engagieren um anderen zu helfen. Gerade die Freiwilligen Feuerwehren sind es übrigens auch, die nach meiner Überzeugung vom Einsatzleiterwiki profitieren sollen. Ihnen wird damit ein Programm zur Verfügung gestellt, welches Sie ohne teure Lizenzgebühren nutzen können. Somit können auch kleine Einheiten mit geringem finanziellen Rahmen diese Software einsetzen.

Kontakt/Rechtliches

Kontakt

QR-Code mit KontaktdatenChristoph Ziehr
Torstr. 7b
10119 Berlin

0172 27 35 889

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

QR-Code

Scannen Sie den Code mit Ihrem Smartphone, um die Kontaktdaten in Ihr Telefonbuch zu speichern.

 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Christoph Ziehr
Torstr. 7b II
10119 Berlin
E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Link zum Impressum: https://einsatzleiterwiki.de/index.php/kontaktrechtliches

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Registrierfunktion

Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wird die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarabonnements

Die Nachfolgekommentare können durch Nutzer mit deren Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Bestätigungsemail, um zu überprüfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer können laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Bestätigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsmöglichkeiten enthalten. Für die Zwecke des Nachweises der Einwilligung der Nutzer, speichern wir den Anmeldezeitpunkt nebst der IP-Adresse der Nutzer und löschen diese Informationen, wenn Nutzer sich von dem Abonnement abmelden.

Sie können den Empfang unseres Abonnemenets jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf - Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Reichweitenmessung mit Matomo

Im Rahmen der Reichweitenanalyse von Matomo werden auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die folgenden Daten verarbeitet: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

Matomo verwendet Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Nutzer können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut aktiviert werden muss.

Die Logs mit den Daten der Nutzer werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Google ReCaptcha

Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

OpenStreetMap

Wir binden die Landkarten des Dienstes "OpenStreetMap" ein (https://www.openstreetmap.de), die auf Grundlage der Open Data Commons Open Database Lizenz (ODbL) durch die OpenStreetMap Foundation (OSMF) angeboten werden. Datenschutzerklärung: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Nach unserer Kenntnis werden die Daten der Nutzer durch OpenStreetMap ausschließlich zu Zwecken der Darstellung der Kartenfunktionen und Zwischenspeicherung der gewählten Einstellungen verwendet. Zu diesen Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden.

Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von OpenStreetMap entnehmen: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Privacy_Policy.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke, Vom Websiteinhaber angepasst

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten Sie unter den oben genannten Kontaktdaten.

Weitere Beiträge ...

  1. Informationen